Paris: und täglich grüßt Monsieur Picasso

 

Titel der aktuellen Ausstellung !PICASSO! im Picasso Museum, Paris

Stimmt ja: Picasso war gar nicht Franzose, sondern Spanier. Frankreich – und allen voran Paris – hat ihn sich jedoch regelrecht einverleibt, zelebriert ihn gerade zur Zeit mit mehreren bombastischen Ausstellungen.

Noble Adresse mitten im Marais
Paris ohne Picasso - undenkbar
Picasso findest du in Paris an jeder Ecke

Das Picasso-Museum im sprudeligen Stadtteil Marais besitzt eine Fülle an Werken und Dokumenten, die statt der Erbschaftssteuer von den Picasso-Nachkommen an den französischen Staat abgetreten wurden. Des Meisters Schaffen, sein Leben sowie seine wichtigsten Weggefährten werden anschaulich dargestellt und dokumentiert.

30 Jahre Picasso Museum werden gefeiert

Nach mehrjähriger Renovierung wurde das beeindruckende Stadt-

Dreiecksgeschichte mit Picasso
Besuch im Picasso Museum im Marais, Paris

Palais letztes Jahr neu eröffnet und feiert jetzt sein 30-jähriges Bestehen mit der Ausstellung !PICASSO! Eine Fülle originaler Werke werden von Fotografien, Skizzen und persönlichen Dokumenten begleitet. Du kannst Picassos Schaffensphasen chronologisch durchstreifen und ihn nicht nur als Künstler, sondern auch als privaten und politischen Menschen kennenlernen.

„Staline – à ta Santé!“ – „Stalin, auf Dein Wohl!“
Auf dein Wohl, Picasso!
Picasso erhebt sein Glas auf Stalin

Es sind zwar nicht die wirklich großen Werke vor Ort, jedoch Monsieur Picasso kommt dir näher. Das Ausstellungskonzept huldigt zwar seinem Genie, stellt aber auch wichtige Bezüge zu anderen Künstlern wie Braque und Matisse und zur Zeitgeschichte her. Und spätestens beim Betrachten der Zeichnung einer erhobenen Rechten mit Rotweinglas und der Aufschrift „Staline – à ta Santé!“ merkst du, wie sehr auch P. Kind und Produkt seiner Zeit war.

Jüdische Bäckereien und Schwulenbars

Der Besuch des Museums kann mit einem ausführlichen Schlendern

Jazzband vor dem Picasso Museum im Pariser Stadtteil Marais
Vor dem Picasso Museum jazzt das Leben

durch das In-Viertel Marais verbunden werden. Hier findet jüdisches Leben statt, die Schwulenszene fühlt sich zu Hause und eine bunte Mischung an Mode-Boutiquen, Falafel-Restaurants und koscheren Cafés mit köstlichen Backwaren lässt weder den Hüftspeck noch das Portemonnaie unberührt. Zu Fuß ist dann auch das Centre Pompidou nicht weit, in dem es ja immer tolle Ausstellungen gibt.

Weekend-Tipp: Sonntags geöffnet

Auch sonntags bleiben im Marais die meisten Geschäfte geöffnet – ideal also für ein langes Paris-Weekend

Mehr Infos zum Picasso-Museum findest du hier. Die Homepage des Museums ist auf Französisch und auf Englisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s