Gran Canaria: Wandeln mit Mandeln – Mmmm!

Gran Canaria: Panorama auf Wanderung bei Tejeda
Gran Canaria: Panorama mit blühenden Mandelbäumen bei Tejeda

Die Mandel ist etwas Wunderbares – schon das Wort MÁN-DELLL rollt so rund und glatt von der Zunge, mit sanftem Schwung und dabei so – Mmmmm – lecker.

Man spreche genüsslich nach: MÁN-DELLL
Mandelblüte im Dezember bei Tejeda
Gran Canaria: Mandelblüte bei Tejeda

Zart und wunderschön anzuschauen sind Mandelbäume in Blüte, die Vorboten des Frühlings auf Gran Canaria, denn sie erleuchten bereits im Januar mit ihren zartrosa berüschten dunklen Ästen die Hänge rund um das Bergdorf Tejeda, das ziemlich in der Mitte der Insel liegt. Wir hatten Glück und konnten uns bereits Ende Dezember auf einer moderaten Wanderung an früh erblühten Mandeln erfreuen.

Berühmt für seine Mandelhaine: das Bergdorf Tejeda
Dulceria de Almendra in Tejeda
Mandelbäckerei: Dulceria de Almendra in Tejeda

Der Weg ist in Wanderführern beschrieben und führt entlang eines weit gestreckten Hangs vom hübschen Örtchen Tejeda hoch zu einer Anhöhe mit zwei Kreuzen. Der steinige, gut zu gehende Anstieg, wird umsäumt von nackten Felsen und vereinzelten Mandelhainen, im schattigen Tal sind Büsche und Bäume noch im Winterschlaf.

Von der Blüte bis zum Kern ein Schmaus für die Sinne
Mandel-Nascherei nach Wanderung bei Tejeda
Mandel-Nascherei nach Wanderung bei Tejeda

Doch wenn du beim Aufstieg aufmerksam den Boden betrachtest, entgeht dir nicht, dass da schon Mandelschalen liegen – halb vermoderte-, zuweilen auch ganze Mandeln von vergangenen Ernten. Weiter in der Höhe, wo Sonnenstrahlen früh im Jahr für Wärme und Helligkeit sorgen, sind für uns einige Knospen bereits aufgesprungen und an besonders geschützten Stellen überraschen uns einige Bäumchen in voller, fröhlicher Blütenpracht im sonnigen Licht. Was für ein Kontrast zur sonst eher lehm- und steinfarbenen Felslandschaft drum herum!

Für uns blühten die Mandelbäume schon Ende Dezember

IMG_5652Blühende Mandelbäume sind ein wahrer Augenschmaus – richtig nahrhaft ist dann der fertige Mandelkern: Die Bäckereien von Tejeda haben sich darauf spezialisiert, köstliches Nasch- und Backwerk daraus herzustellen. Allen voran die Dulceria Nublio in Tejeda. Hier musst du eine Nummer ziehen, damit du im Gedränge der Käufer auch wirklich dran kommst. Von der puren Mandel über klassisches Mandelgebäck bis zu aromatischem Torrone und Konfekt aus gepresstem Mandelmus kannst du hier in einem großen Angebot mandeliger Sweeties schwelgen und genüsslich „Hello again“ zu den vorher fleißig abgewanderten Kalorien sagen.

Mandeltorte, Mandelkekse, Mandel-Torrone , Mandel …
Mandeln auf dem Weg bei Tejeda
Mandeln auf dem Weg bei Tejeda

Diese Wanderung ist also in vielerlei Hinsicht ein sinnliches Erlebnis, zwischen 3 und 4 Stunden lang, und nach dem schweißtreibenden Aufstieg mit tollen Panorama-Blicken geht’s moderat abwärts durch ein barranco und dann über ein Stück Teerstraße wieder über schmale Wege zurück in den schmucken Ort Tejeda mit seinen vielen Bars und Cafés, deren Tische und Stühle in der Sonne auf dich warten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s