Wadi Rum: Wüsten-Abenteuer mit allem Komfort

Wanderung durch den Wadi Rum in Jordanien
Wadi Rum, gesprochen „Romm“ – Wadi bedeutet „ausgetrocknetes Flusstal“

Wie stellst du dir Wüste vor? Ich so: Weit, sandig, hügelig, eine Gegend, in der Himmel und Erde näher zusammenrücken. Das Wüstengebiet des Wadi Rum in Jordanien kommt meiner Phantasie à la Märchen aus 1001 Nacht schon ziemlich nah: unendliche Blicke, rotgold schimmernde Sandflächen, bizarr geformte Felsengruppen, ab und zu eine herumstehender Gruppe Dromedare.

I’ve been through the desert on a horse with no name …
Doppelköpfiges Dromedar - Fata Morgana im Wadi Rum in Jordanien
Doppelköpfiges Dromedar – Fata Morgana im Wadi Rum

Der Song von America aus den 70ern geht mit nicht aus dem Kopf, während wir durch den rötlichen Wüstensand laufen. Wirklich einsam wird es hier nicht, von Beduinen gelenkte Jeeps passieren die Wanderer und bringen Touristen direkt an die fotogensten Stellen des Wadi Rum. Da dieses Wüstengebiet  nach der verborgenen Felsenstadt Petra eine der Hauptattraktionen für Jordanien-Reisende darstellt, wird hier alles wohlorganisiert:

Kleine Blüten bedecken den sandigen Boden in der Wüste Wadi Rum in Jordanien
Die Wüste lebt!

die endlosen Sandflächen sind von Reifenrillen durchzogen, beim Wandern unter greller Sonne triffst du immer wieder auf stolz einherschreitende, Wüstenbesucher durch’s Areal schaukelnde Dromedar-Karawanen. Das alles tut dem einmaligen Wüsten-Feeling keinen Abbruch. Die Sonne strahlt vom cyanfarbenen Himmel, jetzt, im Winter, sprenkeln kleine Blümchen den Boden, die Temperatur beträgt eher windig kühle 15°C vielleicht.

Abenteuer Wüste à la Lawrence von Arabien, nur mit viel mehr Komfort
Die 7 Säulen der Weisheit - dieser Felsformation verdankt die Vorlage für "Lawrence von Arabien" seinen
Felsformation „Die 7 Säulen der Weisheit“

Auf dem Parkplatz des zentralen Ausgangslagers für derartige Trips stehen ein paar wenige Busse ziemlich verloren herum, im Captain’s Desert Camp warten Tischreihen unter Zeltdächern – vergeblich – auf die Besucherhorden. Was hier herrscht, ist wüste Leere – die aktuelle politische Lage rund um Jordanien vermiest das Geschäft. Unübersehbar thront im Hintergrund die Felsformation „Die 7 Säulen der Weisheit“, von der Autor und Filmheld T. E. Lawrence seinen ursprünglichen Buchtitel entlieh. Hier agierte der Offizier und Agent während des Ersten Weltkrieges, vor dem Hintergrund des Wadi Rum wurde der berühmte Film „Lawrence von Arabien“ an Originalschauplätzen gedreht.

Felszeichnungen zeugen vom Leben in der Wüste lange vor unserer Zeit
Felszeichnungen von früheren Generationen Wüstenbewohnern
Felszeichnungen prähistorischer Wüstenbewohner

Historische Zeugnisse, wo das Auge blickt. Felszeichnungen dokumentieren das frühere Leben hier lange vor Lawrence oder auch den Nabatäern, die Petra erbaut und bewohnt haben. Wir als Wüsten-Expedition mit Komfort-Anspruch genießen intensive Eindrücke von der phantastischen Landschaft zusammen mit der modernen Infrastruktur – selbst im Wüstencamp wird so gut wie jede Annehmlichkeit geboten. Denn schon nach kurzer Wanderung unter knallblauem Himmel empfängt uns ein stilvoll eingerichtetes Zeltlager mit zwei zuvokommenden jungen Männern, die sich um unser Wohl kümmern.

Soviele Sterne siehst du am Himmel sonst nirgendwo
Wanderungen durch Jordanien: Nachthimmel über dem Wüstencamp
Nacht über Wadi Rum

Der Abend naht über der Wüste, die Felswände werfen länger werdende Schatten, die Temperatur fällt jäh. Am offenen Feuer schlürfen wir aus voluminösen Kupferkannen heftig süßen Tee, dessen wärmende Wirkung wir mit zunehmender Dunkelheit und Kälte dankbar zu schätzen wissen. Unglaublich das köstliche Abendessen, das teilweise in einem tiefen, mit glühender Kohle aufgeheizten und über einem Kochgestell zugeschütteten Erdloch für uns zubereitet wurde. Beeindruckend der aufziehende Sternenhimmel des Orients mit einer schmalen Mondsichel, die im Firmament hängt.

Eine Januar-Nacht im Wüstencamp – Lagerfeuer-Romantik und Zitterpartie
Die Sonne geht über dem Wadi Rum unter, wir haben das Zeltlager erreicht
Bei untergehender Sonne erreichen wir das Wüstencamp

Eisig ist es im Zelt, sehnlicher erwartest du den Morgen kaum als während einer langen Januar-Nacht in der Wüste. Früh morgens streiten wir uns, ob die Temperatur 0°C erreicht hat oder doch noch darüber geblieben war. Nach dem Frühstück besichtigen wir zu Fuß und per Jeeps einige markante Stellen und kehren auf Umwegen zum Hauptcamp zurück. Auch das Wadi Rum ist Beduinenland, ein junger Beduine begrüßt uns als seine Gäste am Lagerfeuer und lacht sich schlapp, als ich ihm sage, dass ich Petra heiße. Er stellt sich dann auf Englisch als „Wadi Rum“ vor.

I've been through the desert Wadi Rum
I’ve been through the desert
Letzte Station: Luxus pur in Aqaba am Roten Meer
Wanderungen durch Jordanien: Düfte des Orients in Aqaba
Die Düfte des Orients

Nach unserer Stippvisite im Wüstencamp sind wir alle nur zu bereit für den Luxus des Mövenpick-Resorts im Badeort Aqaba, wo auch ein großer Industriehafen Jordaniens einzigen Zugang zum Roten Meer darstellt. Komfortable Hotelanlagen der Mövenpick-Kette sind überhaupt öfter in Jordanien anzutreffen, in und nahe bei Petra sogar zweimal.

Orientalisches Design trifft westlichen Komfort im Mövenpick-Resort in Aqabat
Orientalisches Design trifft westlichen Komfort

Orientalisches Design gepaart mit westlichen Standards ist eine höchst angenehme Kombination. Abends streifen wir durch Aqabas Geschäftsstraßen, wo Gewürze, Lebensmittel, Schmuck und vieles mehr in kleinen Straßenläden feilgeboten werden und erstehen die letzten Mitbringsel für unsere Lieben zuhause. Nach einem sehr relaxten Tag zwischen Hotel-Strand, Sightseeing und Schlemmerei steigen wir in das gekrönte Flugzeug der Royal Jordanian Airlines und verlassen über Amman die arabische Welt Jordaniens.

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s