Alte Bekannte auf Mallorca – Lieblingswege in der Serra de Tramuntana

Frühling auf Mallorca, wenn Deutschland noch vor Kälte zittert
Rotkehlchen auf dem Weg von Banyalbufa nach Port de Canonge
Frühlingsgefühle: Flirt mit einem Petitrojo

Reisen gelten oftmals dem Unbekannten, neu zu Entdeckenden. Sie geben dir das Gefühl, deinen Platz in der Welt verändern zu können, wie du magst. Doch manche Wege sind so schön, dass ich sie immer wieder gehen möchte. So als seien sie gute Freunde, die du unbedingt mal wieder treffen möchtest, weil du dich einfach wohl mit ihnen fühlst, sie dein Herz berühren und dir interessante Ein- und Ausblicke bescheren.

Manche Wege sind wie vertraute Freunde: du möchtest sie wiedersehen
Einladung zur Pause mit frisch gepresstem Orangensaft auf dem Weg von Deia nach Soller
Wanderpause! Einladung zum frisch gepressten Orangensaft

Genauso geht es mir mit einigen wunderschönen Wanderstrecken auf Mallorca. Sie sind echte Sehnsuchts-Orte, wenn der Hamburger Februar meine Geduld überstrapaziert hat und der Winter endlich Leine ziehen soll. Auf einem März-/April-Trip in die mallorquinische Serra de Tramuntana holst du dir den Frühling ein paar Wochen früher ins Leben – musst allerdings den Schock, den ca. 10 – 15°C Temperatursturz bei deiner Rückkehr verursachen, in Kauf nehmen. Die Saison pennt noch vor sich hin, einige Restaurants und Läden verharren hinter herabgelassenen Jalousien, doch auf Mallorca musst du natürlich auch in der Vorsaison auf keine Annehmlichkeit verzichten.

Kommode Standorte für Wanderfreunde: Banyalbufar und Estellencs
Sunset bei Banyalbufar
Nach einem Wandertag zurück in Banyalbufar

Meine Lieblingsorte als Ausgangspunkte für’s Wandern sind Banyalbufar und Estellencs, beides von Terrassenfeldern umgebene, beschauliche Dörfer an der Westküste. Hier bietet die Infrastruktur genug, um sich als Individualtourist ausreichend versorgen zu können, die Buslinie 200 verbindet die Gegend regelmäßig mit dem Inselinneren wie auch mit der Hauptstadt Palma, so dass du ohne Leihwagen viele Touren unternehmen bzw. von Ort zu Ort trekkingmäßig unterwegs sein kannst.

Standort-Wandern oder Trekking? Alles möglich.
Erfrischung für müde Wanderer in Banyalbufar
Drink with a view in Banyalbufar 🙂

Beide Anlaufpunkte verfügen über Zugang zum Meer, jedoch sind die Häfen winzig und von Strand kann nicht wirklich die Rede sein. Wer Badeurlaub sucht, sollte sich nicht ins Tramuntana-Bergland verirren. Denn selbst der Badeort Port de Soller hat im Vergleich mit den Stränden an der Süd- und Ostküste nur sehr begrenzte Beach-Kapazitäten und die sind zudem total kommerzialisiert, außerdem von suboptimaler Wasserqualität.

Fernwanderweg GR 221 – Roter Faden durch die Serra de Tramuntana
Gut ausgeschilderte Wanderwege entlang des GR 221
Der Fernwanderweg GR 221 bietet beschauliche Wegstrecken

Zurück zu Banyalbufar, das direkt am Fernwanderweg GR 221 liegt, den du auch von Estellencs aus gut zu Fuß erreichst, denn er zieht sich durch die terrassierten Abhänge der umliegenden Fincas und führt dich weiter in anspruchsvollere Bergwelten, wie den benachbarten Puig de Galatzo – mit seinen 1026 m einer der höchsten Gipfel der Region. Meine Lieblingsrouten allerdings befinden sich auf unter 1000 Höhenmetern und sind durchweg einfach zu gehende Klassiker mit dem einen oder anderen schweißtreibenden Anstieg, aber alles auch mit durchschnittlicher Kondition und gut eingelaufenen Tretern machbar 🙂 Am Ende winken stets hübsche Ortschaften mit Bars und Restaurants, wo du den entstandenen Kalorien-Rückstand aufholen kannst.

Charmante Ouverture: von Banyalbufar nach Port de Canonge
Perspektive Richtung Port de Canonge mit steilem Fels-Überhang
Weg-Passage zwischen Banyalbufar und Port de Canonge

Hier wandern sogar die Spanier! Jedenfalls am Wochenende herrscht am Einstieg zum Küstenweg zwischen Banyalbufar nach Port de Canonge ein Gewusel an spanischen Familien, Kinderscharen und Freundesgruppen, das sich dann schnell verläuft. Völlig vorurteilsfrei möchte ich betonen, dass wir auf allen Touren auch spanischen Wandervögeln begegneten, auch wenn das deutsche „Hallo!“ als Gruß weitaus häufiger zu hören ist als das spanische „Olá!“. Das Wandern bleibt eben doch des Müllers Lust.

Die alte Route der Fischer zum Markt in Esporles
Rotkehlchen am Wanderweg von Banyalbufar nach Port de Canonge
Rotkehlchen-Posing

Unser Weg startet etwas oberhalb Banyalbufars und mäandert einige hundert Meter oberhalb des Meeres entlang der Küstenlinie mit ihren Kiefernbeständen und teilweise dramatisch überragenden Felswänden.

Beschaulicher Rastplatz: Strand vor Port de Canonge
Kiesiger Strand vor Port de Canonge

Vor dem winzigen Örtchen Port de Canonge landest du an einem malerischen, wenn auch steinigen Strand, wo sich eine medidative Rast am Meer anbietet. Gleich daneben hat sich das einstige Fischerdorf auf die Naturtouristen eingestellt, indem zwei (?) Bars/Restaurants Tapas und Sonstiges anbieten. Wer weiterziehen möchte, kann den ehemaligen Transportweg der Fischer zum Markt nach Esporles nachlaufen, der aber zurzeit noch schlecht ausgewiesen ist. Mit Karte geht’s schon. Heute lebt wohl kaum noch jemand vom Fischen, der einstige Fischereihafen besteht zum größten Teil aus kleinen, hübschen Ferienhäusern.

Malerische Gasse zum Meer in Banyalbufar
Gasse zum Meer in Banyalbufar

Zeitaufwand und Rückkehr: Von Banyalbufar nach Port de Canonge gehst du sehr gemütlich 1,5 Stunden, weiter nach Esporles ca. 2 h. Von Esporles kannst du den Bus 200 zurück nach Banyalbufar nehmen.

Demnächst geht es weiter mit dem alten Postweg von Banyalbufar nach Esporles, dem Evergreen-Weg von Deia nach Soller, der Meerblick-Variante von Banyalbufar nach Estellencs und einer Rundtour über Soller mit Mirador.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s